Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Petkovic enttäuscht, Wozniacki schon durch?

    von | 7.September 2010

    Das war leider mal gar nichts. Andrea Petkovic hat gegen Vera Zvonareva mal so gar keine Chance gehabt und sich mit 1:6 und 2:6 vom Platz fegen lassen. Die musste dabei noch nicht einmal gutes Tennis spielen (obwohl sie sehr sicher spielte), es genügte den Ball im Spiel zu halten. Petkovic machte 27 unnötige Fehler und entschied damit das Match ganz alleine. Zwischenzeitig fabrizierte sie zwar wenige, tolle Ballwechsel und schöne Punkte, insgesamt war das jedoch eher eine Katastrophe. Lag vielleicht auch an den Eidnrücken von Arthur Ashe, zum ersten Mal in diesem Stadion eine Night-Session bestreiten zu dürfen geht wohl auch nicht spurlos an einem vorbei. Hoffentlich wird sie diese Gelegenheit in Zukunft nochmals erhalten.

    Mit Andrea Petkovic ist entgültig der letzte deutsche vertreter ausgeschieden, die Bilanz für das deutsche Tennis fällt erwartungsgemäß ernüchternd aus. Unabhängig davon ist für Caroline Wozniacki der Weg zum Turniersieg nun ganz weit offen. In meinen Augen hat sie mit dem Sieg über Maria Sharapova das vorweggenommene Finale gewonnen. Unglaublich wie sicher die junge Dänin hier spielt, obwohl sie natürlich schon lange auf hohem Niveau spielt ist das, was sie hier abliefert, echte Weltklasse. Sie überrascht mich damit doch nochmal, diese Konstanz hatte ich ihr nicht zugetraut. Und wer soll sie noch stoppen? Venus Williams zeigt zu viele Schwächen in ihren Partien um hier zu gewinnen, dann schon eher Zvonareva. Oder doch mal wieder Kim Clijsters? Gegen Stosur dürfte sie gewinnen, danach ist auch für sie alles möglich.

    Bei den Herren ist mein Geheimtip Djokovic. Obwohl Federer und Nadal beide in sehr guter Form spielen waren die Matches von Djokovic beeindruckend. Verdammt aufschlagsicher und auch hochkonzentriert das gesamte macth über mit kaum Fehlern, ein echter Geheimfavorit

    1 Kommentar »

    Ein Kommentar to “Petkovic enttäuscht, Wozniacki schon durch?”

    1. Seppe meint:
      9.September 2010 at 13:57

      Leider sind die Zeiten von Becker, Stich und Graf schon lange vorbei. Ein Haas, wäre er nicht immer von Verletzungen geplagt könnte da noch einschreiten, aber so. Zwar spielen die deutschen Teilnehmer ab und an nicht so schlecht, aber wenns drauf ankommt ist es damit vorbei. Daher hoffe ich wieder auf einen Federer, obwohl zugegebenermaßen ein Djokovic wirklich toll spielt. Das anstehende Halbfinale wird bestimmt ein Knüller

    Kommentare