Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

    • Neue Kommentare

    • Tennis-Internetseiten

    • « | Home | »

      Neue Regeln bei Sportwetten & Online Glücksspiel an 2021

      von | 10.November 2020

      Nach vielen Jahren der Ungewissheit auf dem deutschen Glücksspielmarkt steht nun fest: Es wird ein neues Gesetz und damit verbunden auch einige Änderungen für in Deutschland aktive Anbieter geben. Unternehmer der Branche sollten bestenfalls bereits jetzt einlenken, denn seit dem 15. Oktober 2020 gelten Übergangsregelungen.

      Wer sie befolgt, der hat im kommenden Jahr gute Chancen darauf, eine offizielle deutsche Lizenz zu erhalten. Diese werden nicht nur für Casinobetreiber in Aussicht gestellt, sondern betreffen ebenso private Buchmacher mit Online Sportwetten. An die aktuell eintretende Klarheit hätte in der Branche vermutlich niemand mehr geglaubt.

      So sehr sich die Konzerne auch darüber freuen, in Kürze legal zu werden, so viele Einbußen müssen sowohl sie als auch ihre Kunden in Kauf nehmen. Die schlechte Nachricht: Live Spiele dürfen nicht mehr angeboten werden. Darüber hinaus gibt es strikte weitere Änderungen.

      Lizenzvergabe für Mitte 2021 steht fest

      Inzwischen haben sich die Länder darauf einigen können, Online Glücksspiel unter sehr strengen Voraussetzungen zu liberalisieren. Mitte nächsten Jahres wird mit der Vergabe von Lizenzen an Sportwetten- und Spielautomatenanbieter begonnen. Das Bewerbungsverfahren soll ebenfalls in Kürze starten. Wer alle Kriterien erfüllt, der dürfte wenig Probleme damit haben, grünes Licht von der Regierung zu erhalten.

      Bisweilen fehlt es noch an der offiziellen Glücksspielbehörde, die die Lizenznehmer überwacht. Eine solche ist allerdings in Planung und wird sicherlich rechtzeitig aufgestellt sein. Wer die Kriterien nicht erfüllen kann oder will, der muss mit einer Sperrung ab kommendem Jahr rechnen. Wie genau diese durchgesetzt werden kann, wird die Zeit zeigen. Noch gibt es hier und dort ein paar Unklarheiten, doch auch damit können die Betreiber, welche sich an die „Spielregeln“ halten, sicher leben.

      Übergangsregeln seit 15. Oktober 2020

      Um schon jetzt mehr Klarheit für Spieler und Betreiber zu schaffen, sind am 15.10.2020 die Übergangsregelungen in Kraft getreten. Man hat gleich feststellen können, dass die ersten Betreiber reagieren. Unter anderem gilt es, Einzahlungslimits auf 1.000 Euro monatlich zu beschränken. Mit diesen soll es möglich sein, die Gefahren einer Spielsucht drastisch zu minimieren. Auch wird nach einer bestimmten Zeit das Spiel für wenige Minuten unterbrochen.

      Kreditkartenzahlungen werden bei den Anbietern, die die Regeln befolgen, künftig wieder möglich sein – allerdings nur in genanntem Rahmen. Ebenso ist es den Betreibern untersagt, Spielern aus Deutschland Live Spiele und virtuelle Klassiker, wie beispielsweise Roulette, Poker, Blackjack oder dergleichen bereitzustellen.

      Sportwetten dürfen weiter im Portfolio stehen, wobei dies nicht mehr für Live Wetten gilt. Dass bereits viele bekannte Marken reagiert haben, ist klar. Schließlich wollen gerade die Top Anbieter bei der anstehenden Lizenzvergabe ganz vorne mit dabei sein. Die Chancen stehen, sofern die Regeln auch dauerhaft eingehalten werden, sehr gut, wie wir glauben.

      Welche Anbieter betrifft die Gesetzesänderung?

      ImOnline Casino Vergleichzeigt sich erst einmal, welchen Betreibern der deutsche Markt besonders am Herzen liegt. Die haben die Übergangsregeln nämlich schon vor dem Stichtag 15.10. umgesetzt und sind ab sofort nicht mehr als Casinos tätig, sondern nur noch als Slotbetreiber oder eben Buchmacher ohne Live Wetten.

      Grundsätzlich treffen die Regeln alle Unternehmen der Gaming Branche, die weiterhin in Deutschland bleiben wollen. Sobald das Gesetz Mitte nächsten Jahres durch ist, greifen die Länder nämlich durch und werden alle nicht zulässigen Seiten konsequent sperren.

      Kein Kommentar »

      Kommentare