Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Auch Federer und Sharapova raus in Wimbledon

    von | 28.Juni 2013

    Wimbledon ist immer für Überraschungen gut. Aber so viele wie in diesen ersten Tagen hat man schon lange nicht mehr erlebt. Gerade hatte man sich an die Sensation „gewöhnt“, dass Steve Darcis gegen Rafael Nadal gewonnen hat da kommt der nächste Hammer: Stakhovsky gewinnt gegen Federer. Ausgerechnet Federer, der Rasen-König, verliert gegen einen Spieler, der sicherlich nicht zu den aufsteigenden Nachwuchs- oder Gras-Talenten gehört, sondern schon seit Jahren auf der Tour rumdümpelt und sich jenseits der Top 100 bewegt. Unglaublich, wirklich! Und als ob das noch nicht genug wäre verliert bei den Damen ebenfalls mehr als sensationell Maria Sharapova gegen die unbekannte Portugisin Larcher de Brito. Wenigstens hier kann man sagen die junge Portugiesin scheint ein echtes Rasen-Talent zu sein und vermutlich wird man noch viel von ihr hören in der Zukunft. Aber der Sieg gegen Sharapova passt trotzdem in die Kategorie Sensation.

    Und unsere deutschen Teilnehmer? Leider ist nichts aus der Super-Woche geworden, einige haben doch enttäuscht bzw. mussten vorzeitig aufgeben wie der kranke Philipp Kohlschreiber im fünften Satz. Auch Carina Witthoeft hatte zu meiner Überraschung keine Chance gegen Date-Krumm. Die Niederlage von Julian Reister gegen Jürgen Melzer war zu erwarten, erfreulich dagegen der Sieg von Dustin Brown gegen den alten Rasen-Spezi Hewitt.

    Schade auch das Ausscheiden von Andrea Petkovic gegen die aufstrebende Sloane Stephens im dritten Satz mit 8:10, aber immerhin hat sich Petkovic eindrucksvoll auf höchster Ebene zurück gemeldet. Auch Mona Barthel ist ausgeschieden gegen Madison Keys, dafür hat Miss Wimbledon Sabine Lisicki die nächste Runde erreicht mit einem Sieg über Vesnina. Sehr sicher mit 6:3 und 6:1. Leider musste aber auch Annika Beck die Segel streichen gegen Zakopalova.

    Am heutigen Freitag darf, wenn es das Wetter zulässt. Tommy Haas seinen Elfmeter verwandeln gegen Wang. Alles andere als ein Sieg von Haas wäre eine ähnliche Sensation wie die von Nadal oder Federer. Dustin Brown trifft auf Mannarino, auch machbar für den Sunnyboy Brown. Das direkte Spiel auf Rasen scheint ihm auch zu liegen. Und dann ist noch Angelique Kerber dran gegen Kanepi. Auch sie sollte gewinnen, eine Niederlage wäre eine Enttäuschung.

    Kein Kommentar »

    Kommentare