Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Djokovic gewinnt denkwürdiges Finale

    von | 30.Januar 2012

    Die Australian Open 2012 haben ihre Sieger gefunden. Wie hier vermutet hat Victoria Azarenka das Finale gegen Maria Sharapova gewonnen, und das sogar mehr als überzeugend (6:3 und 6:0) und der an anderer Stelle angekündigte Sieg von Novak Djokovic bei den Australian Open 2012 ist auch eingetreten. Aber was war das für ein Finale! Am Ende war es das längste Grand Slam-Finale aller Zeiten mit 5 Stunden und 53 Minuten. Das nackte Ergebnis liest sich so: 5:7, 6:4, 6:2, 6:7 (5:7) und 7:5 hat Djokovic gegen Rafael Nadal gewonnen. Doch während des Matches gab es soviele Wendungen, dass es bis zuletzt spannend blieb und man sich bis zum verwandelten Matchball nicht sicher sein konnte, wer denn dieses Finale gewinnen würde. Nachdem Nadal den ersten Satz gewann glich Djokovic souverän aus und dominierte im dritten Satz. Nach diesem Eindruck waren sich die Zuschauer und Tennis-Experten sicher, dass dem Serben der Sieg nun nicht mehr zu nehmen sei. Doch es kam anders: Obwohl Djokovic im vierten Satz bei Stand von 5:4 für sich und Aufschlag Nadal bei 0:40 drei Matchbälle hatte konnte er den Satz nicht gewinnen. Der Spanier holte sich den Satz noch im Tie-Break und schien wieder Oberwasser zu gewinnen: Im entscheidenden fünften Satz lag er bereits mit 4:2 ein Break vor, bevor Djokovic dieses wieder ausgleichen konnte. Später verlor Nadal dann nochmal seinen Aufschlag und beim Stand von 6:5 schlug Djokovic zum Matchgewinn auf. Schnell führte er 40:0 und das Finale schien gelaufen. Doch Nadal kam auf 40:30 heran und man erinnerte sich an die drei vergebenen Matchbälle von Djokovic aus dem vierten Satz. Doch dann machte der Serbe den Sack zu…

    Ein unglaubliches und historisches Match. Beide, vor allem Nadal aber, brachten immer wieder Bälle ins Feld, die eigentlich schon aussichtslos verloren waren. Nach über 5 Stunden intensiver Spielzeit gab es mal eben einen Ballwechsel mit 31 Schlägen. Vor der Kondition beider muss man als Beobachter einen Hut ziehen. Am Ende musste es leider einen Sieger geben, und der hieß im Duell dieser beiden dann zum siebten Mal hintereinander Novak Djokovic!

    Unabhängig vom aktuellen Geschehen im Welttennis möchte ich an dieser Stelle noch auf eine gute Möglichkeit hinweisen, wie Sie einen Tennispartner finden können wenn Sie einen suchen: Über Kleinanzeigen bei Quoka.de.

    Kein Kommentar »

    Kommentare