Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Sandplatz-König Rafael Nadal

    von | 12.Juni 2013

    Spätestens seit dem Finale der French Open 2013 darf sich Rafael Nadal als der beste Sandplatz-Tennisspieler aller Zeiten bezeichnen. Mit seinem Landsmann David Ferrer spielte er nach belieben, gewann jederzeit ungefährdet 6:3, 6:2, 6:3. Aber bei den French Open gewinnt Nadal ja sowieso immer. Nur in einem Jahr ist er früh ausgeschieden, als er wegen privater Probleme neben der Spur stand. Ansonsten ist Nadal auf dem Sand von Roland Garros eigentlich unbesiegbar. Mit seinem Sieg in diesem Jahr war es dann so weit: Nadal schafft den Grand-Slam-Rekord! Als erster Spieler aller Zeiten hat er zum achten Mal das gleiche Grand Slam-Turnier gewonnen. Spätestens dieser, vielleicht für die Ewigkeit aufgestellte, Rekord gibt ihm das Recht sich als bester Sandplatzspieler aller Zeiten zu bezeichnen. Obwohl der bescheidene Spanier das nie tut, aber für die Medien ist es natürlich die Schlagzeile.

    Tennis, Tennis, Tennis, das ist das Leben von Rafael Nadal. Wie er sich seine Zeit im Hotelzimmer vertreibt ist nun bekannt geworden: als Hobby spielt Nadal online Poker. Damit ist er ja mit Boris Becker zusammen in guter Gesellschaft. Ich vermute aber mal dass ihm da mangels Sand als Untergrund der Erfolg nicht so sicher ist wie bei den Sandplatz-Turnieren dieser Welt.

    Aber jetzt sind die French Open vorbei und ganz schnell müssen sich die Spieler extrem umstellen: Statt Sand ist Rasen jetzt auf der Tagesordnung. Die Sandplatzwühler verschwinden aus der ersten Reihe und die Rasen-Experten nutzen ihr kurzes Zeitfenster. Halle in Westfalen, Queens und Birmingham sind nun die Orte im Fokus der Tennis-Öffentlichkeit. Ein Sandplatz-Experte aus deutscher Sicht ist Benjamin Becker. Er gewann auch heute gegen Lukas Rosol mit 7:6 und 7:5 in Queens, dem legendären Wimbledon-Vorbereitungsturnier. Und ähnlich wie in Wimbledon fiel der heutige Tag durch Regenunterbrechungen auf…

    In Birminghamn konnte Sabine Lisicki heute gegen Pliskova leicht mit 6:4 und 6:2 gewinnen, Lisicki fühlt sich ja bekanntermaßen auf Rasen besonders wohl. Aus deutscher Sicht auch noch interessant das deutsche Duell in Nürnberg heute: Andrea Petkovic bezwang Julia Görges. Petkovic scheint sich langsam wieder in Form zu spielen, in Marseille gewann sie gerade ein kleineres Turnier. Mal sehen wie sie den Sprung auf den Rasen und in die erste Liga hinbekommt. Aber ich bin optimistisch dass sie bald wieder auf höchster WTA-Ebene gute Ergebnisse erreichen wird. Leider im Gegensatz zu Julia Görges. Sie ist in einem totalen Formtief… Dafür glänzte Annika Beck gegen die Italienerin Knapp mit 6:4 und 6:2, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis Beck sich auf höchster Ebende etablieren wird!

    Kein Kommentar »

    Kommentare