Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Daniel Brands im Achtelfinale von Wimbledon

    von | 26.Juni 2010

    Alle Achtung Daniel Brands! Deutsche Tennisspieler im Achtelfinale von Wimbledon haben wir nicht so häufig, da kann er jetzt schon stolz drauf sei. Nach Siegen gegen Andreev und Davydenko(!) in den ersten beiden Runden hatte er es in Runde drei mit Victor Hanescu zu tun und dieses Match war wahnsinnig umkämpft. Die ersten drei Sätze wurden im Tie-Break entschieden, zweimal war Hanescu Sieger und hatte im dritten Tie-Break auch schon Matchball, Brands konnte den dritten Satz jedoch noch für sich entscheiden. Aus sportlicher Sicht etwas schade, dass hanescu anschließend kaum noch normal weiterspielen konnte wegen einer Oberschenkel-Verletzung und im fünften Satz sogar aufgeben musste. Den Erfolg von Daniel Brands soll dieses jedoch nicht schmälern, er trifft heute im Achtelfinale auf den Tschechen Tomas Berdych. Dieser gilt als kommender Mann und wird wohl ziemlich sicher eine Nummer zu hoch sein für Brands. Trotzdem der Achtelfinal-Einzug ein Riesen-Erfolg für den in Deutschland doch noch ziemlich unbekannten Brands und ein echter Achtungserfolg, der Mut macht für die Zukunft.

    Auch Tobias Kamke hat Chancen auf das Achtelfinale, er tritt in der dritten Runde gegen Jo-Wilfried Tsonga an. Auch Kamkes Einzug in die dritte Runde hat viele Experten überrascht, der Junge spielt aber derzeit ganz tolles Tennis und kommt mit dem grünen Rasen von Wimbledon gut zurecht. Tobias Kamke ist nach seinen Siegen gegen Garcia-Lopez und Seppi zwar klarer Außenseiter bei den Buchmachern, auf Tsonga wetten würde ich aber dennoch nicht. Denn: Tsonga hat sich bei seinen Siegen gegen Kendrick und Dolgopolov verdammt schwer getan, das letzte match gewann er erst mit 10:8 im fünften Satz. Tsonga also alles andere als überragend in Form und vielleicht kann Kamke ihn ja ein bißchen ärgern oder gar gewinnen.

    Ein Wimbledon-Achtelfinale mit Daniel Brands und Tobias Kamke, ohne Philipp Kohlschreiber, Benjamin Becker, Nicolas Kiefer und andere bekanntere Namen im deutschen Tennis wäre mit Sicherheit eine Riesen-Sensation und ein toller Erfolg für das deutsche Tennis der beweißt, dass wir zwar derzeit keinen potentiellen Grand Slam-Sieger haben aber dafür in der Breite immer besser aufgestellt sind. Und wenn das so weitergeht werden wir auch irgendwann wieder einen Kandidaten für einen großen Turniersieg haben!

    Kein Kommentar »

    Kommentare