Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Deutsche Erfolge zum Wimbledon-Auftakt 2012

    von | 26.Juni 2012

    Das war mal ein positiver Auftakt in Wimbledon 2012: In der ersten Runde waren am gestrigen Montag sieben deutsche Tennisspieler/-innen am Start, dabei gab es fünf Siege und nur eine Niederlage. Das Match zwischen Mona Barthel und Vera Zvonarewa musste bei Satzausgleich wegen Dunkelheit abgebrochen werden, auch hier besteht also noch Hoffnung. Verloren hat nur Tobias Kamke, der gegen Richard Gasquet keine wirkliche Chance hatte und klar in drei Sätzen verloren hat. Aber ansonsten eigentlich nur positive Meldungen für das Deutsche Tennis: Sabine Lisicki konnte nach langer Verletzungspause endlich mal wieder voll überzeugen und besiegte die starke Petra Martic klar in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:2. In Wimbledon fühlt sich Sabine Lisicki ja besonders wohl, vielleicht kann sie bei diesem Turnier die Rückkehr in die Weltspitze feiern. Dort hat sich seit einiger Zeit Angelique Kerber eingenistet (aktuell Rang 8) und auch gestern gezeigt warum sie dorthin gehört: Mit 6:4 und 6:1 fertigte sie Lucie Hradecka ab, die mit ihrem starken Aufschlag auf Gras eigentlich keine angenehme Gegnerin ist. Aber Kerber konnte restlos überzeugen! Und auch die deutschen Tennis-Herren lieferten gestern gute Schlagzeilen: Benjamin Becker konnte den formlosen James Blake in vier Sätzen nach Hause schicken, wobei er einen Satz sogar mit 6:0 gewinnen konnte. Philipp Petzschner, der auch sehr gerne auf Rasen spielt, gewann gegen Blaz Kavcic locker in drei Sätzen und auch Florian Mayer hatte wenig Mühe mit Dimitri Tursunow, auch er benötigte nur drei Sätze um in die zweite Runde einzuziehen. Dort treffen Florian Mayer und Philipp Petzschner nun sogar aufeinander, aber sehen wir´s positiv: Ein Deutscher auf jeden Fall in Runde drei!

    Zwei dicke Überraschungen hat der erste Tag in Wimbledon auch schon geliefert: Die ehemalige Weltranglisten-Erste Venus Williams verlor sensationell deutlich gegen Jelena Vesnina mit 1:6 und 3:6. Mal abwarten ob sie überhaupt nochmal den Weg zurück in die Tennis-Elite findet oder ihre Karriere bald beendet, mich würde es nicht wundern. Eine zweite große Überraschung gab es bei den Herren: Tomas Berdych verlor als Riesenfavorit gegen den Letten Gulbis in drei Sätzen. Und auch die Niederlage vom Top-Aufschläger John Isner gegen den Kolumbianer Falla war nicht unbedingt zu erwarten. Wobei Isner hätte gewarnt sein können: Falla hatte hier an gleicher Stelle bereits Roger Federer am Rande einer Niederlage, mit ihm ist also in Wimbledon auf Gras immer zu rechnen…

    Kein Kommentar »

    Kommentare