Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Finale im Davis-Cup

    von | 4.Dezember 2011

    An diesem Wochenende findet mit dem Davix-Cup-Finale zwischen Spanien und Argentinien die letzte große Entscheidung der Tennis-Saison 2011 statt. Die Spanier mit Nadal und Ferrer in den Einzeln waren klarer Favorit, Argentinien mit Del Potro und Monaco bei den Wettanbietern nur Außenseiter. Und in der Tat steht es vor den entscheidenden Spielen am Sonntag 2:1 für die Spanier, doch die Ausgangslage hätte genausogut auch umgekehrt sein können:

    Am Freitag gewannen die Spanier beide Einzel: Nachdem Nadal souverän mit 6:1, 6:1 und 6:2 den überforderten Monaco in die Kabine schickte gab es beim Duell zwischen Ferrer und Del Potro ein klassisches Fünf-Satz-Davis-Cup-Match: Am Ende triumphierte der Spanier Ferrer mit 6:2, 6:7, 3:4, 6:4 und 6:3. Hätte Del Potro nach gewonnenem dritten Satz seine Leistung konvervieren können und wäre Ferrer nicht so stark zurückgekommen, dann stände es jetzt wohl 2:1 für Argentinien, denn das Doppel am Samstag gewannen Nalbandian und Schwank klar in drei Sätzen gegen Lopez und Verdasco für die Südamerikaner.

    Einen Sieg brauchen die Spanier also noch am heutugen Sonntag und es wäre schon eine Überraschung, wenn sie den Sieg beim Davis-Cup noch den Argentiniern überlassen würden. Doch gerade im Davis-Cup gibt es ja immer wieder die spannensten Duelle mit viel Psychologie im Spiel, und daher kann man nichts ausschließen. Den Auftakt macht gleich Nadal gegen Del Potro. Del Potro muss hier also gewinnen um Argentinien im Spiel zu halten. Nach der Auftaktleistung von Nadal schwer vorstellbar, aber Del Potro hat in seiner Karriere ja schon einige übermenschlichen leistungen in wichtigen Situationen gebracht. Falls er also hier die Sensation schaffen sollte würde übermenschlicher Druck auf den Schultern von Ferrer gegen Monaco liegen, und spätestens da wären dann die Chancen für die Argentinier wieder da. Erwarten wir also einen (hoffentlich) spannenden Tennis-Sonntag als Jahresabschluß!

    Kein Kommentar »

    Kommentare