Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Federer krönt sich zum Saisonabschluss

    von | 4.Dezember 2011

    Roger Federer hat ziemlich souverän die Tennis-WM in London gewonnen, auch wenn er im Finale gegen Jo-Wilfried Tsonga drei Sätze gebraucht hat. Doch die Niederlage im zweiten Satz im Tie-Break gegen einen aufschlagstarken und ebenfalls in toller Form spielenden Tsonga war absolut legitim. Vom Gesamteindruck her hatte man eigentlich fast während des gesamten Turniers den Eindruck, dass der Sieger bei der Tennis-WM 2011 nur Federer heißen kann. So stark trumpfte der Schweizer zum Saisonabschluß auf, lediglich Tsonga und Ferrer waren in ähnlich guter Form, letztendlich dann aber trotz guter Form noch eine Klasse schlechter als ein Federer in Bestform. Nadal und Djokovic als ernstzunehmende Gegner waren nicht fit, Nadal holte sich zudem von Federer im Vorrundenspiel die Höchststrafe, die sogenannte „Brille“ mit 0:6 ab.

    Viele Kritiker, die seit einiger Zeit behaupten Federer sei nur noch die Nummer drei im Welttennis und er werde kein großes Turnier mehr gewinnen und sollte vielleicht sogar seine Karriere beenden um keinen Schaden für seinen Ruf zu erleiden, verstummen ob der überragenden leistung des Schweizers in London. Im Tennis kann man froh sein einen solchen Federer wieder gesehen zu haben, seine Spiele haben echt Spaß gemacht. Sicherlich wird er nicht mehr ewig auf der Tour bleiben, sein Abschied kann vielleicht schon im nächsten jahr und überraschend kommen. Doch wenn er seine Form von der Tennis-WM halten kann gibt es sportlich gesehen keinen Grund auch nur über ein Karriereende nachzudenken.

    Kein Kommentar »

    Kommentare