Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Kerber und Lisicki kämpfen um den Porsche Grand Prix

    von | 26.April 2013

    Julia Görges ist leider ausgeschieden beim Porsche Grand Prix in Stuttgart, sie verlor am Donnerstagabend gegen die Tschechin Petra Kvitova mit 6:2, 6:7 und 2:6. Schade nach dem guten Start ins Match, Kvitova hat nun mit Annika Beck und Julia Görges bereits zwei deutsche Teilnehmerinnen aus dem Feld geworfen, jeweils in drei Sätzen. Zum Glück aus deutscher Sicht trifft sie nun erstmals auf die Chinesin Li Na und geht damit unseren letzten beiden Hoffnungen Angelique Kerber und Sabine Lisicki aus dem Weg.

    Beide spielen am heutigen Freitag und kämpfen um den Einzug ins Halbfinale: Zuerst trifft Angelique Kerber auf die aus Kasachin Shvedova, später spielt Sabine Lisicki, die sich gestern in einem tollen Kampf gegen Jelena Jankovic in zwei Sätzen mit 7:6 und 7:5 durchgesetzt hat auf Bethanie Mattek-Sands, die US-Amerikanerin mit dem Hang zum schrillen Outfit hat gestern Abend gegen Errani in drei Sätzen gewinnen können.

    Bei den Buchmachern sind beide deutsche Spielerinnen klar favorisiert: Für einen Sieg von Angelique Kerber gibt es 1,3:1 und für einen Erfolg von Sabine Lisicki knapp 1,55:1. Geeignete Wettanbieter für Tennis-Wetten gibt es ja genug, und wer nicht einfach nur schnell mal aus Lokalpatriotismus auf einen Sieg der deutschen Spielerinnen wetten will dem sei gesagt: Strategien und Tipps zu Tennis-Wetten sind von Vorteil. Man sollte auf jeden Fall nicht einfach nur um des Zockens willen sein Geld auf Tennisspiele wetten, sonder sich vorher gut informieren über die Form der Spieler/-innen, Spielweise und Vorlieben für einzelne Beläge.

    Aber nicht nur die Damen in Stuttgart spielen aktuell Tennis, nein auch in Barcelona fliegt die Filzkugel von den ATP-Herren geschlagen übers Netz. Dort hatte Philipp Kohlschreiber einen spannenden Auftritt: Am Donnerstagabend spielte er gegen den Slowaken Martin Klizan, jedoch konnte die Begegnung auch spät in der Nacht nicht mehr beendet werden und so musste das Finale des dritten Satzes auf den Freitagmorgen verschoben werden. Da sicherte sich Kohli dann die Partie am Ende mit 1:6, 7:6 und 7:6. Eigentlich hätte er wegen des Zeitverzuges am selben Tag nochmal spielen sollen gegen Bellucci, doch der zog zurück so dass Philipp Kohlschreiber kampflos eine Runde weiter ist und nun Zeit hat sich von dem schweren Match gegen Klizan zu erholen.

    Kein Kommentar »

    Kommentare