Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Lisicki und Kohlschreiber sind Turniersieger!

    von | 14.Juni 2011

    Wow, gleich zwei deutsche Turniersiege an einem Wochenende hat es schon ewig nicht mehr gegeben. Und beide waren nicht unbedingt zu erwarten! Und beide haben damit auf verdiente Weise eine tolle Woche gekrönt.

    Philipp Kohlschreiber war zwar schon Favorit im rein deutschen Finale von Halle gegen Philipp Petzschner, die Partie war jedoch hart umkämpft und im Tie-Break des ersten Satzes sah es erst nach einem Satzgewinn von Petzschner im Duell der Philipps aus bevor Kohli das Ruder nochmal rumreißen konnte. Leider verletzte sich Petzschner jedoch so dass Kohlschreiber nach dem ersten Satz kampflos das Turnier gewinnen musste. So knapp wie der erste Satz war hätte es sonst nochmal spannend werden können. Beide Finalisten waren in ihren Halbfinals jeweils Außenseiter (Kohlschreiber gegen Monfils und Petzschner gegen Berdych) und bezwangen ihre Gegner mit richtig starkem und fast fehlerfreiem Rasentennis. Insofern hätte man sich noch mehr Tennis gewünscht, aber insgesamt und gerade aus deutscher Sicht waren die Gerry Weber-Open 2011 ein echter Erfolg und haben tolle Matches gebracht.

    Nachdem ein deutscher Sieg beim ATP-Turnier in Halle ja schon vor dem Finale feststand war dies in Birmingham ganz anders: Im Finale zwischen Sabine Lisicki und Daniela Hantuchova war die Slokwakin deutlich favorisiert, obwohl Sabine Lisicki bis zum Finale (und dort auch nicht) keinen Satz abgegeben hatte, ja im Halbfinale die Gegnerin Peng mit 6:3 und 6:1 geradezu zerstörte. Unsere deutsche Tennis-Hoffnung überzeugte vor allem durch ihren auf Rasen wichtigen starken Aufschlag und extreme Sicherheit in den Schlägen. Da Hantuchova aber mit Ivanovic die prominentere Gegnerin im Halbfinale bezwingen konnte und Lisicki noch nicht so etabliert ist in der WTA-Spitze war unsere Sabbel nur Außenseiterin. Gut für die deutschen Tennis-Wetter…

    Was sich im deutschen Damentennis derzeit tut ist fast unglaublich: Mit Andrea Petkovic und Julia Goerges sind aktuell zwei deutsche Tennisspielerinnen in den Top 20, Sabine Lisicki mit dem selbsterklärtem Ziel die Nr.1 zu werden auf einem guten Weg dahin. Und im Schatten der „großen Drei“ trumpfte eine weitere junge Deutsche auf: Mona Barthel stand beim WTA-Turnier von Kopenhagen im Halbfinale! Dort hatte sie zwar gegen Wozniacki (noch) keine Chance, aber auch sie ist auf einem guten Weg. Es scheint als erwache das deutsche Tennis langsam wieder zum Leben!

    Kein Kommentar »

    Kommentare