Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Virginie Razzano schafft die Sensation gegen Serena Williams

    von | 30.Mai 2012

    Die French Open 2012 sind an diesem Pfingst-Wochenende gestartet und das mit einem riesigen Paukenschlag: Die Favoritin Serena Williams unterlag in der ersten Runde sensationell der Französin Virginie Razzano. Das ist umso bemerkenswerter da zum einen Serena Williams den ersten Satz für sich entscheiden konnte und zum anderen weil es sich hier, bei aller Liebe, nicht um eine aufstrebende Newcomerin handelte der man vielleicht eine Überraschung einmal zutraut. Nein, Virginie Razzano ist 29 jahre alt und tingelt eigentlich ziemlich erfolglos über die WTA-Tour in den letzten Jahren. Ihr hat man den Sieg über die Turnierfavoritin wohl niemals zugetraut. Aber hier sieht man mal wieder, die French Open sind ein besonderes Grand Slam-Turnier: Wegen dem langsamen Sandplatz-Belag gibt es hier alljährlich große Überraschungen durch Sandplatz-Spezialisten, die durch ausdauerndes Tennis die Top-Spieler/innen, welche meistens kraftvoll auf den direkten Punkt spielen, zum Verzweifeln bringen.
    Aus deutscher Sicht läuft das Turnier bisher leider wenig erfolgreich: Rein quotentechnisch gab es hier im negativen Sinn ebenfalls eine Überraschung: Unsere Newcomerin Mona Barthel unterlag in der ersten Runde als klare Favoritin gegen die junge US-Amerikanerin Lauren Davies zweimal mit 1:6. Wie unerwartet dieses Ergebnis auch war, irgendwann musste bei Mona Barthel ja mal ein Einbruch kommen. Die seit Monaten in bombenform spielende junge Deutsche Tennisspielerin braucht denke ich mal eine etwas längere Pause, immerhin hat sie uns schon einen Turniersieg gebracht und das „Durchspielen“ auf diesem hohen Niveau ist für sie ja auch neu. Schade trotzdem, aber sicherlich insgesamt gesehen kein Beinbruch für die Karriere von Mona Barthel.
    Bei den Herren haben Berrer, Stebe und Kohlschreiber, Mayer und Haas die erste Runde überstanden, bei den Damen nur Kerber und Pfizenmaier.

    Kein Kommentar »

    Kommentare