Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Becker und Kohlschreiber raus

    von | 10.November 2010

    Selten dämlich, anders kann man das Ausscheiden der beiden deutschen Teilnehmer beim Tennis-Masters in Paris wohl nicht nennen. Philipp Kohlschreiber verlor gegen Bellucci in drei Sätzen. Nachdem er anfangs einige leichte Fehler machte und der Brasilianer auch gut Aufschlug reichte ein Mini-break im Tie-Break für die Entscheidung im ersten Satz gegen Kohli. Anschließend bekam er jedoch immer größere Sicherheit in seine Schläge, brachte seine Aufschlagspiele sicher durch und konnte Bellucci dank eines Breaks den zweiten Satz abnehmen. Es schien alles für den Deutschen zu laufen bis er plötzlich und aus heiterem Himmel ein Aufschlagspiel durch dumme Fehler abschenkte und break zurück lag. Anschließend hatte er direkt die Chance zum Re-Break, die er einfach vergeben hat. Bei einigen Schlägen schien Kohlschreiber wohl zu denken er fährt das schon noch irgendwie ein, anders kann ich mir einzelne leichtfertig vergebene Schläge nicht erklären. Nachdem dann aber Bellucci seinen Aufschlag halten konnte war das match auch quasi zu Ende und Kohlschreiber steckte auf… Diese Niederlage war unnötig!

    Richtig dumm lief es für Benjamin Becker: Obwohl im kaum ein erster Aufschlag gelang in weiten Teilen des Matches war er im ersten Satz gegen Monfils Doppel-Break vorne, weil dieser zu Beginn gar nicht auf dem Platz zu stehen schien. Entweder hatte er den gegner total unterschätzt oder wollte nur eine tolle Show liefern. Becker war jedoch zu dämlich den Satz einzutüten und verlor im Tie-Break… Auch wenn das Match noch nicht vorbei war wirkte der hohe Favorit Monfils anschließend so, als ob er doch noch immer das entscheidende Etwas zulegen könne. So gewann er dann auch den zweiten Satz mit 6:4. Wenn Becker den ersten Satz eingetütet hätte will ich nicht wissen, wie das Spiel ausgegangen wäre. Sehr ärgerlich, jetzt geht es in Paris ohne deutsche Beteiligung weiter.

    Kein Kommentar »

    Kommentare