Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Der Tennisschläger

    von | 1.Oktober 2015

    Die Tennissaison 2015 ist fast beendet, es steht nur noch das große Finale bei der ATP und WTA als großes Event an. Zeit sich mal mit einem Gegenstand zu beschäftigen, ohne den der Tennissport logischerweise nicht funktionieren kann: der Tennisschläger. Wie wichtig ist er bzw. sind die Unterschiede für die einzelnen Tennisspieler und Tennisspielerinnen? Was macht den Unterschied aus, wie gehen die einzelnen Beteiligten mit Veränderungen um?

    Wenn es um technische Details bzw. die Eigenschaften verschiedener Tennisschläger geht, dann findet man zum Beispiel auf www.tennisschlaeger-test.net verschiedene Tennisschläger im Test. Da geht es dann um Größen, Material, Eigenschaften, Bespannung etc.

    Spannend ist ja auch für den Beobachter wie die Stars mit ihren Tennisschlägern umgehen. Seit John McEnroe ist das zerstören von Schlägern ja bei einzelnen, besonders extrovertierten Spielern Kult geworden. Aktuell sind Spieler wie Nick Kyrgios da ganz vorne dabei, aber auch bei den Damen hat z.B. eine Serena Williams schon den ein oder anderen Tennisschläger zerstört.

    Auch interessant und häufig bei Tennis-Turnieren zu beobachten, wo es in der Regel sehr heiß ist: da werden dann die Schläger schon mal in der Kühlbox aufbewahrt, weil die Temperatur natürlich starke Auswirkungen auf die einzelnen Materialien hat. Daher verhält sich je nach Temperatur ein Schläger beim Schlag ganz anders, denn die Bespannung bzw. Härte der Bespannung wird ja auch von der Temperatur beeinflusst.

    Grundsätzlich spielen die Spieler und Spielerinnen auf schnelleren Belägen mit härterer Bespannung als auf langsamen Belägen. Wer auf Sand in Roland Garros eben noch mit einer weichen Bespannung erfolgreich war muss anschließend für die Rasensaison auf die maximal härteste Bespannung umstellen. Nicht nur das erklärt die großen Probleme, die auch viele Topspieler häufig beim Wechsel zwischen den einzelnen Belägen haben.

    Die Wahl des richtigen Tennisschlägers hat also großen Einfluss auf den Erfolg der einzelnen Spieler und Spielerinnen. Mit einem guten Schläger wird das Talent nicht besser, aber mit dem falschen Tennisschläger wird es schwer sein Talent zu entfalten.

    Kein Kommentar »

    Kommentare