Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Finale Henin gegen Serena Williams

    von | 28.Januar 2010

    Da haben die beiden Chinesinnen Zheng und Li ja ein starkes Turnier gespielt, im Halbfinale war dann aber wie erwartet Schluß. Das Finale am Samstag lautet Justin Henin gegen Serena Williams. Für Henin war das Halbfinale eine klare Angelegenheit, mit 6:1 und 6:0 fegte sie Jie Zheng vom australischen Hartplatz. Serena Williams dagegen hat gegen Na Li zwar in zwei Sätzen gewonnen, jedoch hätte die Partie auch andersherum ausgehen können. Beide Sätze wurden im Tie-Break entschieden und Na Li hatte irgendwie in den entscheidenden Situationen Pech oder vielleicht auch nicht die entscheidende Abgebrühtheit um eine Serena Williams zu schlagen, die mal wieder mit allen (auch unfairen) Mitteln agierte. Damit meine ich die Tatsache, dass sie beim Einspielen nur Winner geschlagen hat und somit diese übliche Prozedur torpedierte. Ob sie damit die Gegnerin vielleicht sogar entscheidend verunsichert hat ist auf Grund des knappen Ergebnisses nicht auszuschließen. Im Finale kann ich mir jedenfalls vorstellen, dass das Publikum klar auf der Seite von Henin stehen wird, denn die Belgierin ist sowieso beliebt in Down-under und nach der Williams-Aktion gegen Li wohl umso mehr Favorit der Fans.

    Bei den Herren steht auch bereits der erste Finalteilnehmer fest: Andy Murray hat mit einem Vier-Satz-Erfolg über Marin Cilic das Finale erreicht und ganz Großbrittanien hofft auf einen Sieg des Schotten bei den Australian Open 2010.  Nachdem er im Viertelfinale gegen Nadal am Ende kampflos gewonnen hatte wurde er nun (eigentlich zum ersten Mal) in diesem Turnier ernsthaft gefordert. Dazu kommt noch die Tatsache, dass er bei den US Open 2009 gegen Cilic überraschens ausgeschieden war und sich so nebenbei auch noch für diese Niederlage rächen konnte. Nachdem Murray den ersten Satz verloren hatte drehte sich das Spiel, Murray fand besser ins Spiel und hatte das Match ab dem zweiten Satz doch relativ sicher im griff. In die Karten spielte dem Schotten auch die zunehmende Müdigkeit von Cilic, der bereits über 18 Stunden auf dem Platz gestanden hatte in drei Fünf-Satz-Matches.

    Nun wird also der Gegner von Andy Murray im Finale der AO gesucht. Für die Buchmacher ist dabei die Sache klar: Das Finale wird Federer gegen Murray heißen. Die Quoten für Tenniswetten auf einen Halbfinalsieg von Roger Federer liegen bei nichtmal 1,2 für 1. Meiner Meinung nach auch völlig gerechtfertigt, denn Federer hat nach Anlaufschwierigkeiten gegen einen stark beginnenden Davydenko diesen im Laufe das Matches so gut dominiert, dass ich es mir einfach nicht vorstellen kann dass Federer in dieser Form von Tsonga gestoppt werden kann. Davydenko spielt derzeit das Tennis seines Lebens und nach Federers Sieg über ihn hat er eigentlich alle Steine für einen Titelsieg aus dem Weg geräumt, außer eben Murray, der mit Sicherheit in seiner Karriere den einen oder anderen Grand Slam-Titel noch gewinnen wird. Ob es diesmal schon so weit ist bleibt abzuwarten, ich rechne auch im Finale mit einem Sieg Federers. gegen Tsonga wird er jedenfalls nicht verlieren, da lege ich mich mal fest und würde auch darauf wetten (wenn die Quoten nicht so schlecht wären…).

    2 Kommentare »

    2 Kommentare to “Finale Henin gegen Serena Williams”

    1. Richard Kurt meint:
      29.Januar 2010 at 14:37

      das wird ein Spiel. Endlich muss es Serena mal mit jemand anders aufnehmen Vielleicht ist Justine ja in der Lage, sie zu schlagen, denn ansonsten sehe ich im moment niemanden auf der Tour, der es wäre…

    2. Serena Williams zum fünften Mal | Tennis - Experten meint:
      30.Januar 2010 at 14:05

      […] Finale Henin gegen Serena Williams | […]

    Kommentare