Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Serena Williams zum fünften Mal

    von | 30.Januar 2010

    Serena Williams hat dann doch das Finale der Australian Open 2010 gewonnen. Justine Henin hat zwar ebenfalls ein tolles Match gespielt, entscheidend war wohl der verdammt schlechte erste Aufschlag von Justine Henin. Zudem wirkte Williams in entscheidenden Situationen nervlich stärker. Henin hat sich durch ihren schwachen Aufschlag einfach zu oft selbst geschadet, im ganzen Match hat sie glaube ich nur zwei Aufschlagspiele ohne Zittern durchgebracht. Serena hat zwar bei eigenem Aufschlag auch ab und zu gewackelt, insgesamt konnte sie jedoch optimistisch in ihre Aufschlagspiele gehen, während Henin jedesmal zittern musste. Unabhängig davon ein tolles Match und würdiges Australian-Open-Finale 2010. Schlußwort: Die Beste hat gewonnen! Serena Williams.

    Jetzt wartet die ganze Tennis-Welt auf das Finale bei den Herren zwischen Roger Federer und Andy Murray. Der Schotte, den die ganze Insel liebt, hat die Chance als erster Brite seit 1936 ein Grand Slam-Turnier zu gewinnen. Wahrscheinlich auch deswegen haben die Engländer kein Problem damit, dass Murray Schotte ist. Lieber hätten Sie natürlich ein Brechen der Historie in Wimbledon, aber falls Murray in Melbourne schon triumphieren würde hätte damit auch niemand ein Problem. Außer die Schweizer…

    Ich rechne mit einem Sieg von Roger Federer. Auch wenn er längst nicht mehr so souverän spielt wie in der Vergangenheit, er ist wie immer in Finals heiß, im Bereich der Eigenmotivation Murray definitiv überlegen und derzeit wieder in Bombenform. Davydenko hätte Murray erstmal schlagen müssen. Roger Federer ist trotz seiner beeindruckenden Siegesserie immer wieder emotional so stark dabei sich selbst zu pushen, was meiner Meinung nach den Ausschlag geben wird. Andy Murray gehört mit Sicherheit die Zukunft, und obwohl Federer altersmäßig auch noch kein wirklicher „Tennis-Opa“ ist sind seine Tage gezählt. Es wäre schon beeindruckend wenn er seine Winner-Mentalität noch jahrelang aufrecht erhalten könnte.

    Heute Nacht gewinnt Roger Federer, da bin ich mir sicher. Andy Murray wird trotzdem schon sehr bald seinen wirklichen Durchbruch in Form eines Grand-Slam-Sieges schaffen. Vielleicht ja medienträchtig in Wimbledon?

    Kein Kommentar »

    Kommentare