Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Letzte Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • « | Home | »

    Überraschungen in Miami

    von | 29.März 2012

    Dieses Mal war Na Li dann doch zu stark für Sabine Lisicki. Nicht unerwartet konnte die Chinesin ihre bisherige Angstgegnerin in Miami bezwingen, obwohl auch hier Lisicki wieder den ersten Satz gewinnen konnte. Dennoch war Lisicki anzumerken dass sie nicht auf der Höhe ist wie beispielsweise letztes jahr bei ihrem Triumph über Na Li in Wimbledon. und da in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auch Florian Mayer gegen Jo-Wilfried Tsonga ausgeschieden ist (alles andere wäre auch eine Riesen-Sensation gewesen) findet der rest des Turniers von Miami sowohl bei den Herren als auch bei den Damen ohne deutsche beteiligung statt. Aber trotzdem bleibt das Turnier hochinteressant. Bei den Herren hat z.B. Andy Roddick eine Leistung vollbracht, die man ihm eigentlich auf seine alten tage gar nicht mehr zugetraut hatte: Er hat Roger Federer geschlagen! Und auch Victoria Azarenka hat ihre erste Niederlage in diesem jahr einstecken müssen: nachdem sie im vorletzten Spiel gegen die wunderbar aufspielende Cibulkova schon fast sicher verloren hatte und ihren kopf so gerade nochmal aus der Schlinge ziehen konnte war sie nun „dran“: Marion Bartoli konnte die Weißrussin mit zweimal 6:3 besiegen. Natürlich als deutliche Außenseiterin, doch Tennis-Experten die das Spiel gegen Cibulkova gesehen hatten konnten mit dieser Niederlage rechnen, sie hat sich angedeutet. Aber es sei Azarenka gegönnt, irgendwann wird man wohl müde nach einer solch tollen Serie.
    Gestern sind dann auch beide Williams-Schwestern ausgeschieden (jeweils in 2 Sätzen gegen Wozniacki und Rwadwanska), beide waren konditionell nach der langen Pause einfach noch nicht so weit ein Turnier hier bis zum Finale durchzuspielen. Ein anderer Dauerläufer dagegen kommt hier mit den äußeren Bedingungen erwartungsgemäß bestens zurecht: David Ferrer scheint hier in Miami kaum zu stoppen zu sein. Er trifft nun auf Djokovic, chancenlos ist er sicherlich nicht!

    Kein Kommentar »

    Kommentare