Tennis – Experten

Tennis-Experten - Tennis-Blog








  • Überschrift

    Hallo
  • Folge Tennis-Experten auf Twitter

  • Tennis - Pressenews

  • Neueste Kommentare

  • Tennis-Internetseiten

  • Tennis-Winterpause mit viel Boulevard

    Von Matthias Nientiedt | 10.Dezember 2013

    Wie jedes Jahr um diese Zeit herrscht Pause im Tennis-Zirkus, die Tennisspieler und Tennisspielerinnen erholen sich von einer langen Saison, feiern Weihnachten und bereiten sich auf das neue Jahr und den Jahresauftakt in „Down under“ vor. Trotzdem ist Tennis in den Medien aktuell irgendwie trotzdem dauernd präsent, aber mehr im Boulevard-Bereich. Ganz vorne Sabine Lisicki, oder soll man lieber sagen Oliver Pocher? Letzterer hat ja bereits vorher durch seine Streitigkeiten mit Boris Becker, die sogar in einer eigens dafür anberaumten TV-Show endeten, Interesse an Personen aus dem Tennis-Business gezeigt. Diese gipfelten nun in der kürzlich öffentlich gemachten Beziehung mit Sabine Lisicki. Vom Aussehen gibt es durchaus Ähnlichkeiten mit seiner Noch-Ehefrau Sandy, der name Meyer Wölden kommt ja auch aus dem Tennis-Umfeld. Alles Tennis bei Oliver Pocher im Privatleben? Fehlt nur noch, dass er sich selbst auf den Platz begibt…

    Aber es gibt trotzdem auch sportliche Meldungen: Für das Mega-Duell mit Spanien in der ersten Runde im Davis Cup 2014 haben sowohl Tommy Haas als auch Philipp Kohlschreiber ihre Bereitschaft verkündet zu spielen. Das war ja in der Vergangenheit leider öfters mal problematisch. Wenn beide bis zum 31. Januar in Form kommen wird die Begegnung gegen die Spanier vielleicht doch nicht ganz so langweilig, wie eigentlich zu befürchten wäre.

    Kerber gewinnt Turnier in Linz

    Von Matthias Nientiedt | 13.Oktober 2013

    Angelique Kerber hat es geschafft! Nach erfolgreicher Qualifikation für das Masters in Istanbul hat sie nun auch das Finale des WTA-Turniers in Linz gewonnen gegen Ana Ivanovic. In einem durch Fehler geprägten Spiel konnte sie den ersten Satz nach vielen Schwankungen mit 6:4 gewinnen, nachdem sie erst deutlich führte aber dann Ivanovic wieder herankam. Am Ende reichte es dann aber doch zur Satzführung. Ähnlich ging es weiter im zweiten Satz: Kerber führte mit 5:3 und hatte drei Matchbälle, dann aber konnte Ivanovic sich doch in den Tie-Break retten. Die Serbin hatte ihrerseits vier Satzbälle am Ende des zweiten Satzes, konnte aber ebenfalls den Deckel nicht zumachen. So war es am Ende dann doch etwas glücklich, dass Kerber den Tie-Break gewinnen konnte, im dritten Satz wären die Karten völlig neu gemischt worden. Nun kann Angelique Kerber als frische Turnier-Siegerin nach Istanbul zum Masters fahren.

    Auch Novak Djokovic konnte heute sein Finale gegen Juan Martin Del Potro gewinnen. In Shanghai gewann er nach drei Sätzen denkbar knapp im Tie-Break, das Match war phasenweise sehr hochklassig, Del Potro gab sich einfach nie geschlagen. Doch Djokovic packte sein bestes Tennis aus und gewann so am Ende.

    Kerber im Finale von Linz

    Von Matthias Nientiedt | 13.Oktober 2013

    Angelique Kerber spielt derzeit in Bombenform! Das hat zur Folge, dass sie nach ihrem Viertelfinalsieg gegen Patricia Mayr-Achtleitner (6:3 und 6:1) ihr Ticket für das Masters in Istanbul gelöst hat. Es ist irgendwie kurios: Da verliert Angelique Kerber den ersten Satz des Turniers mit 0:6, um anschließend alle Sätze im Eiltempo zu gewinnen. Im Halbfinale fertigte sie die Spanierin Suarez Navarro mal eben mit 6:2 und 6:0 ab. Es scheint, als sei Kerber pünktlich zum Saisonfinale wieder in absoluter Bestform. Wenn sie so beim Masters spielt, dann hat sie dort eine echte Chance auf den Titel. Heute jedoch wartet nochmal ein echter Prüfstein im Finale von Linz aus Kerber: Die ehemalige Nr.1 Ana Ivanovic. DIe Serbin hat ihre Matches zwar nicht so schnell gewinnen können wie Kerber, ist aber innerhin noch ohne Satzverlust und hatte, wie man fairerweise sagen muss, wohl auch etwas stärkere Gegnerinnen. Dennoch hat „Angie“ hier im Finale alle Chancen!

    Eine andere interessante Medlung wurde noch am WOchenende bekannt: Roger Federer trennt sich nach über 3 Jahren von seinem Trainer Annacone. Vielleicht ein letzter (verzweifelter?) Versuch von Federer, nochmal zur absoluten Weltspitze aufschließen zu können. Nach vielen Enttäuschungen in den letzten Monaten ist Federer aktuell nur noch auf Platz 7 der ATP-Weltrangliste zu finden. Viel Erfolg Roger, vielleicht klapt es ja nochmal nach ganz vorne!